1. Wie alles begann...

Wie alles begann...

 
Tja, wie beschließt man, mit der Familie für immer das Heimatland zu verlassen, um 7342,04 km (das sind 4562,23 Meilen) weit weg neu anzufangen?
Irgendwie beginnt es wie im Märchen  mit "Es war einmal..."
 
Die Arbeit meines Mannes war einfach nicht mehr das, woran er jahrelang Freude und Genugtuung hatte.
Er ist ein kreativer, vielseitiger Handwerker, der Spass daran hat, anderen Menschen ihren Lebensraum zu verschönern und dem es 
seit langem gehörig auf die Nerven geht, wenn er wie am Fließband nur noch berufsfremde Arbeiten machen muß - Jahrein und Jahraus die selbe Arbeit...
Dazu noch die tolle Aussicht auf dreieinhalb Monate Arbeitslosigkeit im Winter, wenn die Witterung oder der Auftragsmangel mal wieder gnadenlos zuschlug und - nicht zu vergessen - die tollsten Wirtschaftsnachrichten über Steuererhöhungen, neue Abgaben, Heizkostenerhöhung, Anstieg der Kosten im Gesundheitswesen, die Pisa-Studie -  und die Krone setzte allem die Rentenberechnung der LVA auf - mit der Aussicht auf diese "Superrente" konnte es einfach so nicht mehr weitergehen!
 
 
Es reichte uns einfach!!!
 
 
Wir sprachen - mehr im Scherz, als im Ernst - darüber, wo man wohl freier, unbürokratischer und erfolgreicher leben könnte, wo man einfach die Chance auf ein zufriedeneres Leben hätte und wo die Kinder noch schulisch bestens gefördert werden und weitreichende Chancen im Berufsleben haben - und schon waren wir beim Thema KANADA!!!
 
Hier schien alles zu stimmen: Infrastruktur, Bildungswesen (man beachte die Ergebnisse der Pisastudie!!), Gesundheitswesen (hier macht man nicht die gleichen Fehler wie in den USA!) und hat alle Möglichkeiten mit seinen Fähigkeiten was zu erreichen - denn hier bekommt man eine Chance, eine Chance zu einem Neuanfang! Über die landschaftlichen Qualitäten brauchen wir, glaube ich, an dieser Stelle nicht zu reden
 
Also fiel die Wahl auf das zweitgrößte Land der Erde: KANADA 
Copyright © Kanada-Wir Kommen 2015